Pets on tour
 

Wenn der Hund auf Reisen geht, muss man sich vorher über die jeweiligen Einreisebestimmungen informieren – und natürlich auch, wenn Mieze oder Fredi, das Frettchen reisen.

Mit dem praktischen Reiseplaner erhalten Sie in wenigen Schritten alle wichtigen Informationen für Ihr Urlaubsziel. Neben den allgemeinen Vorschriften gemäß EU-Verordnung gibt es zusätzlich Hinweise zu weiteren Themen:

  • Tipps zur Flug-, Auto und Zugreise
  • Lokale Sonderregelungen innerhalb der EU
  • Vorschriften für ausgewählte Urlaubsländer außerhalb der EU 
  • Reisekrankheiten
  • Gesundheitsvorsorge

Ab in den Urlaub - wir wünschen Ihnen und Ihrem vierbeinigen Begleiter gute Erholung! 

Alle Angaben wurden direkt anhand der Angaben von Botschaften/Konsulaten sowie der neuen EU-Gesetzgebung überarbeitet und sorgfältig zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden – trotz EU-Bestimmungen kann es zu unterschiedlichen Auslegungen der Länder kommen. Es empfiehlt sich, rechtzeitig vor Antreten der Reise beim zuständigen Konsulat/der zuständigen Botschaft nachzufragen und sich Auskünfte schriftlich bestätigen zu lassen. Wir können nicht alle Länder aufführen, bitte erfragen Sie Vorschriften der hier nicht aufgeführten Länder bei den jeweils zuständigen Konsulaten.

Stand der Information: Mai 2019

 

EXPERTENTIPP ZUR REISEPROPHYLAXE

Leishmaniose-Prävention - aktuell und effektiv wie nie zuvor.
Die aktuelle Lage zu Inzidenz, Übertragungsgefahr und Prävention von Priv.-Doz. Dr. Michael Leschnik. Veterinärmedizinische Universität Wien, Klinische Abteilung für Interne Medizin Kleintiere.

Expertentipp auf youTube ansehen »

Ihr Reiseplaner

Ich reise mit:
Auto Bahn Flugzeug
Ich reise nach:

Schützen Sie Ihren Hund auf Reisen

Image

 

Das Scalibor® Protectorband schützt vor Zecken, Sand-/Schmetterlingsmücken (Überträger von Leishmanien) und Gemeinen Stechmücken (Überträger von Herzwurmlarven).

Und das bis zu sechs Monaten lang!

Mehr erfahren »

 

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.