Hepatozoonose

Die Hepatozoonose (hepato = Leber) ist eine Erkrankung, von der verschiedene innere Organe betroffen sind. Je nach Schwere der Erkrankung sind auch Todesfälle in Folge der Organschäden durch den Erreger möglich. Die Ansteckung erfolgt durch Verzehr oder Zerbeißen der Braunen Hundezecke (Rhipicephalus sanguineus). Bei der Katze ist die Hepatozoonose eine seltene Erkrankung. Eine gute Zeckenbekämpfung ist die beste Prophylaxe. Wirksame Zeckenpräparate stehen in Form von Tabletten, Spot-ons und Halsbändern zur Verfügung.

Übertragung:

Die Ansteckung erfolgt durch Verschlucken oder Zerbeißen von infizierten braunen Hundezecken (Rhipicephalus sanguineus).

Hauptsymptome:

Der Erreger vermehrt sich in der Muskulatur was zu Entzündungen und Schmerzen mit einem steifen, hinkenden Gang führt. Durch die andauernde Schonung der Muskulatur, baut sich diese dann ab (Muskelatrophie).
Durch Eindringen der Erreger in die Darmwand mit anschließender Vermehrung kommt es in Folge einer Infektion zu blutigen Durchfällen. Außerdem reagiert der Organismus häufig mit wiederkehrendem Fieber.

Schutz durch...

  • Insekten- / Zeckenschutz
 

Diese Krankheit kommt in folgenden Ländern* vor:

*Diese Liste ist nicht vollständig. Es sind nur Länder aufgeführt, für die auch Länderinformationen auf dieser Seite hinterlegt sind.