ferret in a wicker basket

Großbritannien und Nordirland

Einreisebestimmung:

Seit 1. Januar 2021 ist das Vereinigte Königreich nicht mehr Teil des EU-Haustierpasssystems. Die Regelungen im Zusammenhang mit der Heimtier-Verordnung (EU) Nr. 576/2013 für das grenzüberschreitende Reisen mit Hunden, Katzen und Frettchen in Bezug auf den Schutz vor der Tollwut wurden an die neue Situation angepasst.

Für die Einreise in das Vereinigte Königreich aus der EU ändert sich nach derzeitigem Stand erstmal nichts. Der EU-Heimtierausweis wird weiterhin akzeptiert. Es gelten die bisherigen Einreisebestimmungen:

  • Kennzeichnung mit Mikrochip
  • gültige Tollwutschutzimpfung (nach Kennzeichnung)
  • Einreise frühestens 21 Tage nach Erstimpfung (Mindestalter für Erstimpfung: 12 Wochen)
  • Bandwurmbehandlung (Ecchinococcus multilocularis) mindestens 24 bis maximal 120 Stunden (5 Tage) vor der Einreise
  • Dokumentation im EU-Heimtierausweis und Mitführen des Ausweises
  • Einreise mit maximal 5 Hunden (außer zu Wettbewerben, Ausstellungen, Sportveranstaltungen)
  • Einreise nur über zugelassene Reiserouten
  • Einreiseverbot von Hunden unter 15 Wochen
  • Einreiseverbot folgender Hunderassen und deren Mischlinge: Pitbull Terrier Japanese Tosa Dogo Argentino, Fila Brasileiro

Weitere Informationen unter: https://www.gov.uk/bring-pet-to-great-britain

In diesem Land kommen folgende Krankheiten* vor:

*Diese Liste ist nicht vollständig. Es können weitere Krankheiten vorkommen, die hier nicht aufgeführt sind.

Zurück